13. März 2018

Kleinigkeiten für die Küche

Zu später Stunde kommt dann heute doch noch mein DIY Post. War das ein Tag. Puh! Aber jetzt ist er vorbei, werde noch ein wenig bei euch lesen und dann falle ich in mein Bett.


Als wir vor 10 Jahren unser heutiges Zuhause gekauft haben, hatten der Liebste und ich ein Bild vor Augen. Das meiste haben wir umgesetzt, nur die größte Aufgabe nicht, denn die Zeit reichte einfach nicht dafür. Unser altes Haus war verkauft und die neuen Eigentümer wollten einziehen.


Jetzt sollte die Küche einen frischen Anstrich bekommen und ich war mir nicht sicher wie mein Mann über den "alten" Plan heute dachte. Als ich ihm von meiner Idee eines Arbeitsplatzes mit Frühstückstheke erzählte (Ich wollte nicht mit der Türe ins Haus fallen, Augenzwinker! ☺), fragte er mich sofort was ich von der Idee des Durchbruchs halte. Ein Grinsen auf meinem Gesicht war Antwort genug.


Also haben wir uns Pläne gemacht, Angebote eingeholt und entschieden. Der Umbau findet statt! Ende März geht es los, wir bekommen einen Durchbruch von der Küche zum Wohnzimmer und ich bekomme meine heiß begehrte Kochinsel. Na gut, eine Kochinsel in dem Sinn wird es nicht, aber eine Arbeitsinsel.


Um mir die Wartezeit zu verkürzen, habe ich ein wenig gewerkelt. Zum einen ist ein kleines Memoboard nach einer Idee von Edith (Mit Liebe zum Detail) entstanden und zum anderen eine Tasse, dich ich mit einem Porzellanstift bemalt habe.

Lasst es euch gut gehen!
Kerstin


Verlinkt mit Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday